Willkommen bei Ihrer Fahrschule Hösker in Selm

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Reaktion auf die jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit Covid-19 und zum Schutz von Ihnen und unserer Mitarbeiter wird es bis voraussichtlich 19. April 2020 keinen Theoretischen und Praktischen Unterricht geben. Sobald die Lage es wieder zulässt, werden wir Sie wieder unterrichten.

Wir entschuldigen für die Unannehmlichkeiten und hoffen auf Ihr Verständnis!

Ihre Fahrschule Hösker, Inh. Udo Wagner

Die Fahrschule Hösker bietet individuell angepasste Fahrstunden für Jung und Alt. Neben den diversen Fahrzeugklassen bieten wir unseren Fahrschülern genau den Fahrunterricht, der Sie zu Ihrem Ziel, dem Führerschein, bringt.

Wir bieten vom begleiteten Fahren ab 17 Jahren bis zum Auffrischungskurs für Wiedereinsteiger genau das richtige Angebot. Schauen Sie bei uns vorbei und lassen Sie sich beraten! 

Führerscheinklassen

Im Bereich Pkw schulen wir mit Volkswagen, wenn Sie Ihren Motorrad-Führerschein machen möchten, unterrichten wir mit Yamaha.

Anbei finden Sie unser Angebot für die unterschiedlichen Fahrzeugklassen.

Klasse B

Fahrzeugkombinationen – ausgenommen Krafträder – mit einer zulässigen Gesamtmasse von insgesamt 3.500 kg (Zugfahrzeug + Anhänger) und nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz. Der Anhänger darf nicht mehr als 750 kg wiegen. 

Klasse BE

Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger/Sattelanhänger bestehen. Die zulässige Gesamtmasse des Anhängers/Sattelanhängers von 3.500 kg darf nicht überstiegen werden.

Klasse B96

Fahrzeugkombinationen aus Fahrzeugen der Klasse B und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination mehr als 3.500 kg, jedoch nicht mehr als 4.250 kg beträgt.

Klasse AM

Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h, einem elektrischen Antrieb oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 oder einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW bei Elektromotoren.


- Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3, die hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor),

- Dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge, die jeweile eine durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h aufweisen und bei Fremdzündungsmotoren einen Hubraum von nicht mehr als 50 cm3, bei anderen Verbrennungsmotoren eine maximale Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW oder eine maximale Nenndauerleistung von maximal 4 kW im Falle von Elektromotoren aufweisen. Bei vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen darf die Leermasse nicht mehr als 350 kg betragen, ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen.

Klasse A1

Krafträder, auch mit Beiwagen, mit einem Hubraum bis 125 cm³ und einer Motorleistung von maximal 11 kW mit einem Verhältnis von 0,1 kW/kg.

Dreirädrige KRaftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern, und einem Hubraum von mehr als 50 cm³, Höchstgeschwindigkeit max. 45 km/h, Leistung: bis zu 15 kW

Klasse A2

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von max. 35 kW und einem Leistungs-Gewichts-Verhältnis von max. 0,2kW/kg

Klasse A

Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ oder mit einer durch die Bauart bestimmte(n) Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h.

Hinweis: Die Fahrerlaubnis der Klasse A berechtigt bis zum
Ablauf von zwei Jahren nach der Erteilung nur zum Führen von Krafträdern mit einer Nennleistung von Leistung/Leergewicht von nicht mehr als 0,15 kW/kg.

Nach Vollendung des 24. Lebensjahres kann der Führerschein
ohne diese Leistungsbeschränkung erworben werden („Direkteinstieg“).

Klasse L

Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmte(n) Höchstgeschwindigkeit (BbH) von nicht mehr als 40 km/h und Kombination aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden und, sofern die durch die BbH des ziehenden Fahrzeugs mehr als 25 km/h beträgt, sie für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch § 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind, sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und andere Flurförderfahrzeuge jeweils mit einer durch die BbH von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

Klasse T

Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmte(n) Höchstgeschwindigkeit ( BbH) von nicht mehr als 60 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder Futtermischwagen, die jeweils nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden (jeweils auch mit Anhängern) und eine BbH von 40 km/h haben. BbH bis 18. Lebensjahr nur 40 km/h.

Ab 18 Jahren bis 60 km/h bauartbestimmte Höchstgeschwindigkeit.

Mofa

Für das Führen von Mofas oder Kleinkrafträdern mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h ist kein Führerschein, sondern erstmal nur eine sogenannte Prüfbescheinigung notwendig. Diese wird erlangt, wenn:

  • in einer Fahrschule sechs Doppelstunden zu je 90 Minuten theoretischer Unterricht abgeschlossen wurde
  • eine Doppelstunde zu 90 Minuten praktischer Unterricht absolviert wurde
  • eine theoretische Fahrerlaubnisprüfung abgeschlossen wurde


Ausnahmen: Wer einen Führerschein hat (egal, welche Klasse), darf mit Mofas fahren. Wer vor dem 1. April 1980 das 15. Lebensjahr vollendet hat, darf ohne Theorieprüfung mit Mofas fahren.

Führerscheinablauf

Der Behördengang

Der Behördengang wird von uns übernommen. Das beinhaltet, dass wir den Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis bei der Behörde für Sie abgeben. 

Öffnungszeiten

Von Montag bis Samstag telefonisch erreichbar.

Kontaktieren Sie uns

*Pflichtfeld